Suche
Quartiere
Suche
Quartiere

Biosphärenreservat

Einmalig: die Karstlandschaft Südharz

Einmalig: die Karstlandschaft Südharz

Zwischen der historischen Europastadt Stolberg im Westen und der Berg- und Rosenstadt Sangerhausen im Osten erstreckt sich das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz. Es ist geprägt durch eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft. Hier, wo sich vor über 250 Millionen Jahren tropischer Meeresgrund befand, liegt heute eine der bedeutendsten Gipskarstlandschaften Europas. Mächtige Ablagerungen des Zechsteins verwittern zu Gips und geben der Landschaft ihr einzigartiges Erscheinungsbild. Durch das besondere Gestein versickert Wasser schnell im Untergrund. So entstehen trockene Bachläufe, die „Bachschwinden“. Auch Höhlen, Dolinen (Trichter) und Erdfälle entwickeln sich allerorten – und vergehen im Lauf der Zeit wieder.

Wer auf historischen Pfaden wandelt, findet Burgruinen inmitten dunkler Wälder wie im Märchen, Spuren uralter heidnischer Bräuche wie die Queste bei Questenberg und überall die Zeugnisse des jahrhundertelangen Bergbaus.

Erkunden Sie gemeinsam mit fachkundigen Führern die Geheimnisse des Südharzes, zum Beispiel auf einer der beliebten „Sonntagswanderungen“ oder auf speziellen Themenausflügen. Zahlreiche ausgeschilderte Wanderwege ermöglichen Entdeckungstouren auf eigene Faust.
Für Schulklassen und Kindertagesstätten bietet das Team des Biosphärenreservats Erlebnisunterricht unter freiem Himmel an, zum Beispiel „Jäger der Nacht“, „Orientierung im Gelände“, „Tiere im Wald“ oder „Spurensuche in der Natur“.
Dauerausstellungen zum Biosphärenreservat gibt es in Stolberg, Wettelrode und Rossla. Hier hat auch die Verwaltung ihren Sitz. Sie beherbergt u.a. die Karstbibliothek mit interessantem Schrifttum rund um den Karst.

Tipp

Willkommen

im Biosphärenreservat
Karstlandschaft Südharz!

 

Warenkorb

Schließen
Der Warenkorb ist leer.
Zwischensumme
Versandkosten
Nur noch , dann erhalten Sie Ihre Ware versandkostenfrei.
Gesamtsumme
WEITER EINKAUFEN
WEITER ZUR KASSSE

Kundenkonto

Schließen